Pressestimmen TuS Union Vilsendorf

Aktuelle und ältere Presseartikel von und über den TuS Union Vilsendorf e.V. Beachten Sie bitte, diese Texte stammen nicht von uns direkt, sondern sind meistens Zeitungsausschnitte oder ähnliches. Das Copyright unterliegt den jeweilige Autoren.

EINRAD: Bielefelder sammeln viele gute Platzierungen bei den Landesmeisterschaften im Freestyle

Bielefeld. Hinter den Einradsportlerinnen des TuS Union Vilsendorf liegt eine trainingsintensive Sommerzeit. Unvergessliche Eindrücke sammelten die Bielefelderinnen bei der Unicon, der Einrad-WM in Brixen (Italien) mit mehr als 1.800 Sportlern aus 32 Nationen. Assia Zimmer und Emily Grünz erreichten Platz 5 im Junior-Expert-Finale, Kim Sophie Hustermann und Kristina Engelbrecht folgten auf Platz 6. Mit Sarah Hempel stellte der Union Vilsendorf erstmalig ein Mitglied für den NRW-Gruppenkür-Kader, der sich auf Rang 5 platzierte.

Standen die WM-Qualifikantinnen noch ganz unter dem Eindruck ihrer WM-Teilnahme, galt es sich ohne Sommerpause auf die folgenden Freestyle-Wettkämpfe im September vorzubereiten. Bei den NRW-Freestyle-Meisterschaften in Bottrop trat Vilsendorf mit drei Einzel- und sieben Paarküren sowie einer Gruppenkür an. In der jüngsten Altersklasse U13 starteten erstmalig vier Nachwuchspaare. Selbstbewusst präsentierten sie ihre Themen und ernteten großen Beifall. Colette Faustmann und Maren Knollmann erreichten Platz 6 als „doppeltes Lottchen“, Vivienne Uffmann und Amelie Werner fuhren zur Musik von „Blue World“ auf Platz 4. Naemi Oltrogge und Alina Knauf bezauberten als jüngste Starterinnen und sicherten sich Platz 2. Anna Marie Engelbrecht und Carmen Dörries erhielten starke Technik- und Präsentationswertungen für ihren Kürvortrag vom „Sams“ und freuten sich über den 1. Platz in der U13. Im Altersklassenwettkampf U15 qualifizierten sich Assia Zimmer und Emily Grünz mit dem 6. Platz für das Junior-Expert-Finale und rückten auf Platz 5. Ronja Hempel und Sophie Henner starteten zum Thema „Manga“ und erreichten Rang 10.

Anne-Katrin Kramer (U15) wurde für ihre Einzelkür „Breakfast by Tiffany“ mit einer guten Technikwertung belohnt. Sie fuhr auf Platz 4. In der U19 fuhr Lorena Rehmsmeier ihre Einzelkür zur Musik von „I will dance“. Auf das Thema „Herr der Diebe“ hatte sich Sarah Hempel (U19) vorbereitet. In venezianischem Kostüm platzierte sie sich in der Altersklasse auf Rang 4 und wurde im Expertfinale Dritte.

Überraschend souverän präsentierte sich die junge Nachwuchsgruppe zum Thema „Harry Potter“. Die Geschichte und Präsentation verzauberten das Publikum. Als jüngste und mit 20 Mädchen stärkste Startergruppe in der U15 bejubelten die Einradkids ihren tollen 4. Platz in einer starken Konkurrenz.

Dokumenten Information
Copyright © Neue Westfälische 2012

URL: http://www.nw-news.de/sport/lokalsport/sport_bielefeld/lokalsport_bielefeld/?em_cnt=7035851&em_loc=491

Einradfahrerinnen lösen Ticket für Brixen -Vilsendorf bei der WM in Italien

Bielefeld (WB). Fünf Einradfahrerinnen des TuS Union Vilsendorf haben sich für die Weltmeisterschaft in Brixen/ Italien qualifiziert.Als Kristina Engelbrecht mit sechs Jahren die ersten zaghaften Runden auf ihrem roten Einrad in der Vilsendorfer Sporthalle drehte, konnte sie noch nicht ahnen, dass sie sich mit ihrer Partnerin Kim-Sophie Hustermann acht Jahre später nach Italien aufmachen würde, um im Einrad Freestyle, der »Königsdisziplin« im Einradsport, gegen die internationale Konkurrenz in der Expertklasse anzutreten.

Ebenso gilt das für ihre Teamkolleginnen Sarah Hempel, Assia Zimmer und Emily Grünz, die in diesem Jahr für den TuS Union Vilsendorf Vereinsgeschichte geschrieben haben. Beim Qualifikationsausscheid in Rodgau-Dudenhofen zur »Unicon 2012«, der Einradweltmeisterschaft in Italien, starteten erstmalig fünf Bielefelder Freestylerinnen. Allesamt Eigengewächse der mittlerweile überregional etablierten Einradabteilung des TuS. Sarah Hempel (16) fuhr auf den Deutschen Meisterschaften mit ihrer technisch anspruchsvollen Einzelkür auf Platz zwei vor und wurde so zum Sichtungstraining des NRW-Kaders eingeladen. Neben dem heimischen Training fuhr sie seit dem Sommer wöchentlich zum Kader nach Bottrop und trainierte dort mit den besten Einradsportlern Deutschlands. Mit der eindrucksvollen Gruppenkür »Welcome to the Circus« gewann das Team NRW den Qualifikationswettkampf und startet für Deutschland in Brixen.

Über ihre verdienten Erstplatzierungen in der jüngsten Altersklasse U 13 bei den NRW- und Deutschen Meisterschaften sicherte sich das Duo Assia Zimmer und Emily Grünz einen Start im Junior-Expert bei der Qualifikation. Die Anspannung war spürbar, immerhin ging es um einen Startplatz für die Unicon. Umso größer war der Jubel über die ausreichende Drittplatzierung. »Vor den Wettkämpfen trainieren wir bis zu fünf Mal in der Woche, und manchmal auch in den Ferien«, verrät Emily Grünz ein Erfolgsgeheimnis.

Die NRW-Juniorenmeisterinnen Kim-Sophie Hustermann und Kristina Engelbrecht bestätigten mit ihrem Silberplatz bei den Deutschen Meisterschaften ihre Position in der leistungsstarken Altersklasse U 15. Sie lösten beim Qualifikationswettkampf mit dem zweiten Platz in der Junior Expert Klasse sicher den Fahrschein zur Einrad-Weltmeisterschaft in Italien. »Auf die vielen internationalen Sportler zu treffen und besonders die Stars aus Japan, ist super«, freut sich Kim-Sophie Hustermann. »Und wir sind mit dabei – im Deutschlandtrikot«, ergänzt Sarah Hempel stolz.

Dienstag, 13. Dezember 2011, Westfalenblatt – 02:46 Uhr

Trolle zeigen Einrad-Tricks

Bielefeld (WB/mdm). Auf einem Bein kann man nicht stehen. Und auf nur einem Rad zu fahren, ist auch nicht einfach. Vier Mädchen vom TuS Union Vilsendorf sind in dieser Disziplin aber außerordentlich gut und nehmen deshalb an den Deutschen »Freestyle«-Meisterschaften im Einradfahren teil.

Am kommenden Wochenende ist es soweit, dann reisen sie zusammen mit Trainerin Anja Engelbrecht nach Rodgau-Dudenhofen bei Frankfurt am Main, wo die Meisterschaft zum ersten Mal für sich stattfindet. Bisher war der Wettbewerb an die Titelkämpfe im Einrad-Rennen gekoppelt.

Lange haben die jungen Bielefelder Einradfahrerinnen für diese Meisterschaften trainiert. In der U 13-Gruppe werden sie nun als zwei Paar-Formationen antreten. In der drei Minuten langen Kür auf hohem technischen Niveau zeigen dann Anne-Kathrin Kramer und Julia Naeve (beide 11) als »Norwegische Trolle« sowie Kim-Sophie Hustermann (10) und Kristina Engelbrecht (11) als »Kabanga-Te«, was für Tricks sie auf dem Einrad beherrschen.

Zu der ungewöhnlichen Disziplin sind die Mädchen auf ganz unterschiedlichen Wegen gekommen. »Ich habe vorher schon geturnt und wollte etwas Neues ausprobieren«, erzählt Kim-Sophie Hustermann.

Mitstreiterin Anne-Kathrin Kramer hat erste Erfahrungen in der offenen Ganztagsschule gesammelt und sei dann vor vier Jahren in die Gruppe des TuS gekommen. »Es macht total Spaß, neue Tricks zu lernen und diese dann zu zeigen«, sind sich beide einig. Am Anfang sei es jedoch noch schwer gewesen, sich auf dem Rad zu halten.

»Manche brauchen drei Wochen, andere ein halbes Jahr, bis sie sicher stehen können«, weiß auch Trainerin Anja Engelbrecht. Auch Einrad-Rennen gehören zum Vilsendorfer Repertoire.

26.03.2009, Westfalen Blatt